TOhn-Produktion

Festliches Neujahrskonzert mit Trompete und Orgel

Harmonie des Zusammenspiels gezeigt


Jürgen Hartmann (Trompete) und Ulf Lauenroth (Orgel). Foto: gm

Bad Lauterberg. Die evangelisch/lutherische St. Andreas-Kirchengemeinde mit ihrer Kantorin Dorothea Peppler konnte allen musikinteressierten Zuhörern einen ganz besonderen musikalischen „Leckerbissen“ zum Auftakt des neuen Jahres kredenzen. Der Solotrompeter Jürgen Hartmann aus Leipzig und der Organist Ulf Lauenroth aus Bad Bramstedt, zwei Musiker allererster Güte, waren mit diesem Konzertabend bereits zum zweiten Mal in dieser Kombination in der St. Andreaskirche zu hören. Ihr Konzert war eine Zeitreise durch das Barockzeitalter verschiedener Länder Europas und fand ihren Auftakt in der „Sonata D-Dur“ von Henry Purcell (1659-1695). Jürgen Hartmann brillierte auf der Piccolo-Trompete und differenzierte gefühlvoll die Lautstärken von piano bis forte. In der Interpretation von „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ von Johann Sebastian Bach (1685-1750), einem eigentlich recht bekannten Stück, demonstrierten beide Musiker die Harmonie ihres Zusammenspiels. Die von der Trompete übernommene Melodie fand in Ulf Lauenroths virtuoser Orgelbegleitung ihre Ergänzung zu einem beeindruckenden Gesamtwerk. Mit einem neuzeitlicheren Stück des eher unbekannten Komponisten Alexandre Guilmant (1837-1911) stellte sich Ulf Lauenroth solistisch an der Orgel vor und lies dieses Stück in abwechslungsreicher, intelligenter Registrierung zu einem besonderen Hörgenuss werden.

(erschienen im HarzKurier am 7. Januar 2008, geschrieben von Georg Mäder) 

zurück zurück


Gedruckt am Fr, 01.07.2022 | 12:35:14 Uhr, aus http://www.ton-tohn.de
Seite drucken  |  Fenster schließen