TOhn-Produktion

Ulf Lauenroth, Organist und Kantor


     Ulf Lauenroth ist seit 1997 in der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Bad Bramstedt Organist und Kantor.
     Zu seinen Aufgaben in der Kirchengemeinde gehören neben der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste und Amtshandlungen die Leitung der Bramstedter Kantorei und des Posaunenchores sowie das Organisieren und Durchführen von Konzerten.

Zusätzlich ist er als freischaffender Musiker tätig. Diese Tätigkeit erstreckt sich auf:

  • Leitung des Gospelchores MaMaSpirit
  • OrgelKonzerte
  • Orgel Plus Konzerte (mit Trompete, Bratsche und andere Instrumente)
  • Continuo-Spieler bei Chor- und Orchesterkonzerten

 

 

------------

Orgel & Chor

Ulf Lauenroth als Cembalist im Bardowiker Dom
Ulf Lauenroth ist ein gern gesehener Solist bei Chorkonzerten mit Orgelbegleitung. Es gibt eine enge Zusammenarbeit u.a. mit der Hamburger Sängerakademie und der Kantorei vom Hamburger Michel (Leitung Manuel Gera). Damit sind Auftritte u.a. im Bardowicker und Xantener Dom und im Hamburger Michel verbunden.

Als begleitender Organist gab es Chor-Konzertreisen nach

  • Italien 2002 und 2009 (u.a. im Petersdom)
  • Schweden 2007 (in Kalmar, Lund und Karlsham)

------------

Orgel & Trompete

Ulf Lauenroth und Jürgen Hartmann nach einem Konzert in der Bordesholmer Klosterkirche.


Als Orgelpartner des Trompeters Jürgen Hartmann (Leipzig) führen ihn Konzertreisen durch den gesamten deutschen Raum (u.a. Flensburg, Hamburg, Frankfurt, Altenberg, Rügen).
Die Besonderheit: Die überwiegende Anzahl der Konzerte spielt Jürgen Hartmann auf der ventillosen Barcktrompete (Naturtrompete)

Weitere Informationen über das Duo finden sie unter Orgel & Trompete


------------

Orgel & Bratsche

Ulf Lauenroth als Cembalist im Bardowiker Dom


Ein weiterer Konzertpartner ist der aus der Ukraine stammende Lübecker Bratscher Semjon Kalinowsky.

Informationen über dieses Duo finden Sie unrter Orgel & Bratsche


------------

... es muss nicht immer Orgel sein ...

Gerne begibt sich Ulf Lauenroth in die musikalische Vielfältigkeit.
Neben den verschiedensten Programmen für solistische Orgelkonzerte, ist die Begleitung und das Zusammenspiel mit anderen Musikern eine bedeutende Form seines musikalischen Auftretens.

  • Zusammen mit Hamburger Tenor Dr. Winfried Adelmann erarbeitete er u.a. Werke von Franz Schubert ("Die schöne Müllerin", "Die Winterreise"), Robert Schumann ("Dichterliebe op.48", "Liederkreis op.39"), Anton Dvorak ("Biblische Lieder").
  • Ausflüge in den Bereich "Chansons der 20 Jahre" unternahm er mit Ellen Borck, die auch bei klassischen Konzerten häufig als Sopranisten in Bad Bramstedt zu hören ist.

------------

Der musikalische Werdegang

     Ulf Lauenroth begleitete bereits im Alter von 10 Jahren den Gesang der kath. Kirchengemeinde in Glinde auf der Orgel.
     1984 absolvierte er die C-Prüfung in Osnabrück; Orgelunterricht erhielt er beim Domorganisten Prof. Dr. W. Schlepphorst., anschließend privater Unterricht beim Hamburger Dom-Organisten Eberhard Lauer und war von 1988 – 1997 dessen Assistent im Bereich Chorleitung und Orgel.
     Die Teilnahme 1987 am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Stuttgart endete mit einer „guten Bewertung“. 

     Von 1988 bis 1998 absolvierte er verschiedene Studiengänge an der Musikhochschlue in Lübeck:

  • Studium der Schulmusik mit Hauptfach Orgel (Orgelunterricht bei Eberhard Lauer und Armin Schoof)
  • Studium des Künstlerischen Orgelspiels, Unterricht beim Lübecker Domorganisten Hartmut Rohmeyer
  • Studium der Kirchenmusik (A-Examen), Orgelunterricht bei Hartmut Rohmeyer und Jürgen Essel.

     2003 absolvierte Ulf Lauenroth die C-Prüfung im Bereich Popularmusik.

zurück zurück


Gedruckt am Fr, 16.11.2018 | 00:26:36 Uhr, aus http://www.ton-tohn.de
Seite drucken  |  Fenster schließen