TOhn-Produktion

Der Trompeter Jürgen Hartmann


Jürgen Hartmann studierte an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar zunächst Gesang, dann Trompete bei Prof. Peter-Michael Krämer. Nach verschiedenen Engagements ist er seit 1990 freischaffend als Solotrompeter und Trompetenpädagoge tätig.

Weiterführende Studien auf der Barocktrompete führten ihn zu Prof. Friedemann Immer. Sie bildeten Grundlage für die sehr intensive Beschäftigung mit diesem Instrument und die spezielle Hinwendung zur Naturtrompete, welche im Gegensatz zur Barocktrompete keine Hilfsmittel zur Tonhöhenfindung hat.

Heute betreibt Jürgen Hartmann eine ausgedehnte Konzerttätigkeit auf dem Gebiet der Barockmusik und musiziert dabei sowohl auf der modernen Trompete als auch auf der Naturtrompete. Um alten und wiederentdeckten Werken in Spielweise und Besetzung besser gerecht werden zu können, gründete er

  • - das Trompetenensemble Jürgen Hartmann, seit 2009 die Hochfürstlich Sachsen-Weißenfelsischen Hoftrompeten
  • - das Ensemble musica laetitia und
  • - das Barockorchester musica laetitia.

Er konzertiert sowohl solistisch als auch mit seinen eigenen Ensembles und als regelmäßiger Gast in renommierten Orchestern wie dem Bachorchester des Gewandhauses zu Leipzig, dem Mitteldeutschen Kammerorchester und dem Thüringischen Kammerorchester Weimar. Konzertreisen führten ihn durch ganz Deutschland, nach Dänemark, Belgien, Russland, Frankreich, Griechenland, Italien, Südamerika und in die USA.

zurück zurück


Gedruckt am So, 27.11.2022 | 10:24:48 Uhr, aus http://www.ton-tohn.de
Seite drucken  |  Fenster schließen